Holdingstrukturen

Unsere Dienstleistungen umfassen die Analyse Ihrer bestehenden Strukturen, die Entwicklung von Holdingkonzepten sowie die Implementierung und laufende Verwaltung Ihrer Holdinggesellschaften.
Wir beraten Sie bei Fragen der Besteuerung, Haftung und der rechtlichen Gestaltung Ihrer Holdingstrukturen.

Holdingstrukturen

Wir klären auf.

Spezialisiert auf Gründung von Holdingstrukturen

Das Optimum für Sie erreichen

Nicht nur auf der Ebene von Großkonzernen, sondern auch in den Bereichen der kleinen und mittelständigen Unternehmen finden sich Holdingstrukturen heute vielfach. Hauptbeweggrund für den Aufbau einer Holdingstruktur sind die steuerrechtlichen Rahmenbedingung. Aufgrund dieser Tatsache haben wir uns auf die Gründung von Holdingstrukturen spezialisiert und selbstverständlich begleiten wir auch Sie bei der Etablierung von Holdingstrukturen oder Optimierung einer bestehenden Holdingstruktur.

Was sind Holdingstrukturen?
Als Holdingstruktur wird eine Unternehmensstruktur bezeichnet, bei denen eine übergeordnete Holdinggesellschaft (Muttergesellschaft) Beteiligungen an einer Tochtergesellschaft oder mehreren Tochtergesellschaften hält. Diese können entweder andere Kapitalgesellschaften oder andere Formen von Unternehmen sein. Holdingstrukturen dienen in erster Linie dazu, verschiedene Geschäftsbereiche oder Tochterunternehmen zu kontrollieren, zu koordinieren und zu verwalten und bieten dabei zahlreiche Steuervorteile.

Steuerlichen Vorteile von Holdinggesellschaften

Steuervorteile im Bereich der Körperschaftsteuer
Steuervorteile im Bereich der Körperschaftssteuer beziehen sich auf finanzielle Vergünstigungen, die Unternehmen in Bezug auf ihre Gewinne und Kapitalerträge erhalten. Diese Vorteile dienen dazu, Unternehmen zu unterstützen, zu wachsen und in wirtschaftliche Aktivitäten zu investieren.
Steuervorteile im Bereich der Gewerbesteuer
Steuervorteile im Bereich der Gewerbesteuer betreffen die finanziellen Entlastungen, die Unternehmen in Bezug auf ihre betrieblichen Einnahmen erhalten
Steuerbefreiung für Dividenden
Die Steuerbefreiung für Dividenden bezieht sich auf die Befreiung von Steuern auf die Gewinnausschüttungen, die Aktionäre von Unternehmen erhalten. Diese Befreiung soll Anreize schaffen, in Unternehmen zu investieren und das finanzielle Wachstum zu fördern. In Deutschland wird die Steuerbefreiung für Dividenden durch das Teileinkünfteverfahren geregelt.
Nutzung von Verlustverrechnung innerhalb eines Konzerns
Die Nutzung von Verlustverrechnung innerhalb eines Konzerns bezieht sich auf die Möglichkeit, Verluste, die von einem Unternehmen innerhalb des Konzerns erzielt wurden, mit Gewinnen anderer Unternehmen innerhalb desselben Konzerns zu verrechnen. Diese Verrechnung dient dazu, die steuerliche Belastung zu minimieren und die Gesamtsteuerlast des Konzerns zu optimieren.

Unsere Dienstleistungen für Holdinggesellschaften umfassen:

Wichtig zu beachten ist, dass steuerliche Möglichkeiten und Gestaltungsoptionen je nach individueller Situation, Rechtsform, Branche und geltenden Steuergesetzen variieren können. Daher empfehlen wir ein Beratungsgespräch mit einem unserer erfahrenen Steuerberater*innen, um die spezifischen steuerlichen Möglichkeiten und Optimierungspotenziale zu identifizieren und zu nutzen.

Ich freue mich von Ihnen zu hören

Dominic Neeb - Partner & Steuerberater